© David Ausserhofer

Hervorragende Förderbedingungen

Die Max Planck Schools laden besonders ambitionierte und vielversprechende Bachelor- oder Masterabsolventen weltweit ein, Teil eines faszinierenden, international aufgestellten Forschungsnetzwerks zu werden. Wer dabei ist, kann sich in seiner Doktorarbeit aktuellsten Fragen im Spitzenfeld von Grundlagen- wie angewandter Forschung widmen und profitiert von der engen Zusammenarbeit mit international herausragenden Forscherpersönlichkeiten. Zudem stehen exzellente Infrastrukturen an verschiedenen Forschungseinrichtungen und Universitäten in Deutschland zur Wahl, um sich auf das eigene Forschungsinteresse zu fokussieren.

Mit der Aufnahme in eine Max Planck School ist eine finanzielle Förderung über bis zu fünf Jahre verbunden. So ist gesichert, dass sich die Studierenden und Promovierenden einer School ganz ihrer wissenschaftlichen Arbeit widmen können. Die Ausschreibungen sind an die internationalen Bewerbungszyklen der Spitzen-Universitäten angepasst. Der erste Jahrgang kann sich von Herbst 2018 an über ein entsprechendes Bewerbungsportal auf dieser Webseite registrieren. Nach einfacher Anmeldung können dort die Referenzen und Unterlagen elektronisch eingereicht werden.

Möglich ist die Bewerbung für Bachelor- wie Masterabsolventen entsprechend des Curriculums der jeweiligen Max Planck School, das Auswahlverfahren ist dabei mehrstufig. Über die genauen Voraussetzungen und weitere Details informiert die jeweilige School in ihrem Bereich auf dieser Webseite.

Details zur Bewerbung:

Zur Redakteursansicht